Dieses kleine Wort gibt dir sehr viel Macht und Freiheit…

Wer nein sagen kann, lebt oftmals leichter und besser.

Weiterlesen:

Jeder von uns war schon einmal in dieser Situation: man wird um einen Gefallen gebeten und hat eigentlich überhaupt keine Lust, der Bitte des Gegenüber nachzukommen.

Beispiele gibt es zur Genüge…

…ob im Geschäftlichen: könntest du mir bitte ausnahmsweise beim Projekt XY unter die Arme greifen? Ich weiß, es ist viel verlangt, aber du bist einfach so fit in diesem Gebiet und allein würde ich viel länger brauchen.

Oder unter Freunden: was machst du denn kommendes Wochenende? Wie du weisst bin ich umgezogen und ich tue mir wirklich wahnsinnig schwer mit dem Aufbau der letzten Kleiderschränke. Wenn du mir nur für 1-2 Stunden helfen könntest, das wäre wirklich wahnsinnig nett von dir!

Oder in der Beziehung: Schatz ich weiß, eigentlich wolltest du heute Nachmittag Fußball schauen, aber meine Mutter hat uns spontan zum Kaffee eingeladen und ich sage ihr wirklich nur ungern ab. Könntest du das Fußballspiel nicht ausnahmsweise ausfallen lassen?

Obwohl wir wissen, dass eigentlich überhaupt keine Verpflichtung besteht und dass der Gegenüber sich mit Sicherheit (zumindest in den meisten Fällen) auch allein behelfen könnte, sagen wir häufig: ja, ok ich mach’s.

Im ersten Moment fühlt sich das in Ordnung an. Der Gegenüber signalisiert uns seine Freude und Dankbarkeit und da es ohnehin noch eine Weile bis zur eigentlichen Tätigkeit hin ist, fühlen wir uns nicht weiter beansprucht. Meistens kommen erste Negativgedanken jedoch eine Stunde später, wenn die Emotionen abflachen und uns das rationale Denken einholt.

Wieso sage ich immer wieder ja? Hätte ich doch nur nein gesagt, der / die nutzt mich doch ohnehin bloß aus. Ich habe mich so gefreut, einfach mal frei zu haben, jetzt muss ich wieder einen freien Nachmittag opfern. Ob er / sie es mir wohl wirklich dankt? Würde mich die Person auch mögen, wenn ich ihr nicht dauernd hälfe? Würde ich an Anerkennung verlieren, wenn ich abgelehnt hätte?

Gedanken dieser Art machen sich breit. Wir ärgern uns innerlich und bereuen es, nicht unseren Mann gestanden zu haben.

Wer nie nein sagen kann, schwächt damit systematisch sein Selbstwertgefühl. Im Moment der Bitte des Gegenübers ist der Wunsch nach Anerkennung und die Angst vor Ablehnung wesentlich größer als die eigenen Interessen. Natürlich kann es auch sehr erfüllend sein, anderen Menschen einen selbstlosen Gefallen zu tun. Man sollte aber dennoch niemals ausschließlich für die Wünsche anderer Leben.

Selbstbewusste Menschen sollten einen ausgewogenen Mix aus beidem finden : sich stets ihrer eigenen Bedürfnisse bewusst sein und in ihrem Umfeld dennoch als hilfbereiter und verlässlicher Partner zu gelten.

Hast du Probleme NEIN zu sagen? Hast du an mancher Stelle vielleicht sogar bereits einen “mitdemkannmansjamachen-Stempel” aufgedrückt bekommen? Hast du das Gefühl, dass andere deine Gutmütigkeit ausnutzen?

Dann solltest du schleunigst anfangen, diese Rolle abzulegen. Übe dich darin, nein zu sagen. Mache dir bewusst, dass du deine eigenen Wünsche / Träume an aller erste Stelle stellen solltest. Fang in dieser Sekunde damit an, für das einzustehen, was dir wirklich wichtig ist. Hilf deinem Umfeld so gut du kannst, aber höre stehts auf dein Bauchgefühl. Wenn dir dein Bauchgefühl von einem “Ja ich mache es” abrät, sei mutig, kommuniziere deine Gedanken offen und steh dazu.

Für weitere Unterstützung und einen regelrechten Schlachtplan zu einer starken Persönlichkeit hilft dir mein Besser-Leben-Programm.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>