Einfach mal klar Schiff machen und durchatmen.

Ich habe meine Probleme mit Browserfenstern.

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber bei mir sammeln sich mit der Zeit lauter Tabs in meinem Internetbrowser. Es macht mich wahnsinnig, weil ich dann natürlich immer die einzelnen Fenster durchklicken muss, um die jeweilige Seite zu finden. Im Endeffekt kostet das mich in meinen normalen Arbeitsvorgängen viel Zeit und macht in ineffizient.

Bildschirmfoto 2015-12-10 um 08.00.06Das Problem ist, dass ich in meinem Tagesgeschäft viel recherchiere und ganz unterschiedliche Dinge umsetzen muss. Es gibt also viele Tabs, die ich bald brauchen könnte und daher nicht einfach so schließen will. Die Seiten abzuspeichern wäre eine Möglichkeit, aber irgendwie ist es so bequemer. Außerdem arrangiert sich das Gehirn mit der Zeit schon damit, man lernt mit mehreren Tabs zu arbeiten.
Wenn es mir zu bunt wird und ich merke, dass ich den Überblick verliere, schau ich mir die verschiedenen Seiten an und gehe Tab für Tab durch. Manche kann ich direkt schließen, andere will ich “behalten”. Das geht dann im Normalfall solange gut, bis irgendwann mal ein Softwareproblem auftaucht. Wenn sich mein MAC dann aufhängt, schließt er automatisch alle Fenster. Ich könnte die letzte Sitzung dann zwar wieder herstellen, tue ich aber nicht.

Und dieser Moment ist so befreiend, dass man ihn auf andere Lebensbereiche übertragen sollte. Wenn ich unfreiwillig klar Schiff mache, denke ich im ersten Moment: Mist, alle Tabs sind weg! Wenn ich jetzt den ein oder anderen brauche, bin ich aufgeschmissen. Schon nach kurzer Zeit merkt man aber: diese “Veränderung” gibt einem Energie. Man fühlt sich direkt freier und konzentrierter und die Angst einen ehemaligen Tab unbedingt wieder zu brauchen, ist in den allermeisten Fällen unbegründet: man merkt schnell, dass es totaler Käse war, ihn solange offen zu halten.

Genau wie mit meinen Tabs sieht es bei manchen Menschen im Leben aus. Sie haben hunderte Baustellen offen:

  • Entscheidungen die sehr wichtig sind und einfach so offen im Raum stehen.
  • Projekte die nicht abgeschlossen sind und einen im Hinterkopf belasten.
  • Private Ziele wie Reisen, Ausflüge oder Hobbies, mit denen man sich mal auseinandergesetzt aber sie nie endgültig verfolgt hat.
  • Probleme mit bestimmten Leuten die es zu klären gilt.
  • Ein zugemülltes Kellerabteil.
  • Eine berufliche Veränderung, die eigentlich überfällig ist, aber Kraft kostet. Kraft die man nicht aufbringen will.

Wie du siehst: meine Tabs vergleichsweise harmlos, sie sind aber im Prinzip genau dasselbe wie die oben beschriebenen Probleme.
Manchmal musst du es genauso machen wie mein MAC. Du musst dich selber dazu zwingen, in einem bestimmten Bereich auf RESET zu drücken. Du musst loslassen. Der Gedanke, dass du ach so viele wunderbare Möglichkeiten und Sicherheiten aufgibst und damit verlierst, ist Quatsch.
Jeder Neuanfang bringt etwas Magisches mit sich und beflügelt dich. Ein Neuanfang sorgt für frischen Wind in deinem Kopf und lässt dein Gehirn auf Hochtouren arbeiten. Er bringt Glücksgefühle mit sich, in deinem Körper werden Endorphine ausgeschüttet.
Wenn du eine bestimmte Baustelle hast, bei der du weißt, dass du eigentlich handeln solltest, aber dir irgendwie nicht die Energie und der Mut zur Verfügung steht ins Handeln zu kommen, solltest du eine kleine Gedankenreise unternehmen.

Frage dich:
“Was passiert, wenn ich nichts an meiner Situation ändere? Wie sieht mein Leben aus, wenn die Situation XY sich nicht verändert? Will ich, dass sich mein Leben in diese Richtung entwickelt, oder würde ich mir etwas anderes Wünschen? Was hindert mich daran, RESET zu drücken? Was kann mir im schlimmsten Fall passieren? Brauche ich die Situation XY unbedingt? Hängt mein Leben davon ab?”

Sei ehrlich zu dir selbst. Vertraue dir. Entwickle den Mut dazu, bestimmte Lebensbereiche kritisch zu Hinterfragen. Die Fragen, die du dir selber stellst, sind der erste Schritt auf dem Weg zur Veränderung. Manche Menschen haben Angst vor solchen Fragen, weil ihr Unterbewusstsein die aktuelle Situation und die damit verbundene Sicherheit nicht aufgeben will. Stell sie dir trotzdem. Befreie dich und rücke auf Reset.

Deinen persönlichen RESET Knopf findest du mit Sicherheit in meinem 30 tägigen Besser-Leben-Programm. Starte am besten nicht morgen oder übermorgen, sondern jetzt. HIER gelangst du zur Anmeldung.

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>